Album des Monats: Mariah Carey – „#1 to Infinity“

 Mit unserem Album des Monats im Juli 2015 finden wir uns im Bereich Soul, Pop und ein Stück R&B. Es ist das Ergebnis der Rückkehr von Mariah Carey zu ihrem ursprünglichen Heimatlabel Sony Music.  Wie immer stellen wir euch das Album gemeinsam mit den Kollegen vom Black Music Portal rap2soul.de vor. Freut Euch also auf Mariah Carey – „#1 to Infinity“

rap2soul-Redakteur und Black Music Experte Torsten Fuchs hat das Review zum Album geschrieben.  „Mariah Carey zieht Bilanz. Sie hat einiges erreicht: Kinder geboren, sie war mit dem Rapper Nick Cannon liiert und sie hat viele Hits gelandet. Im Frühjahr ist sie zu ihrem früheren Label zurückgekehrt, während sie parallel Konzerte in der Großstadtwüste bzw. Großstadt in der Wüste gibt.

Mariah Carey (Foto: Sony Music)

Zum Dienstantritt in Las Vegas ist ein Album der Frau mit der Fünf-Oktaven-Stimme erschienen, schließlich sollen die Besucher ihrer Greatest-Hits-Revue an der Hotelrezeption des Caesars Palace Merchandising mitnehmen können. Seit Mai singt die Sängerin ihre 18 Pole Positions live und das ist auch das Konzept hinter der LP. Neu ist nur # 19. Es spricht Bände, dass „Infinity“ an die LP-Peripherie verbannt wurde. Dennoch hat die Ode an die Freude über die Rückkehr zu Sony alle Bestandteile, die einen typischen Carey-Song ausmachen: pompöse Produktion zwischen Ballade und Mid-Tempo mit starkem Sog zum Hymnischen sowie Noten, die so lange wie möglich gesungen werden. Mariah jubiliert, schluchzt und seufzt; ihre stimmlichen Fähigkeiten sind unbestritten. Wer anderes behauptet, sollte einen Bildungsgutschein beantragen.“ (mehr auf rap2soul lesen)

Wollt Ihr mehr aus dem Mariah Carey Album „#1 to Infinity“ hören? Dann schaltet PELIONE.FM ein. Wir hören in unser Album des Monats rein, täglich zwischen 8:00 und 9:00 Uhr in der Instant-Morningshow “Mr. Sunrise” und am Abend zwischen 18:00 und 19:00 Uhr PELIONE.FM “DefBeat”.